Hundesteuer

Hunde müssen gechipt sein. Wenn ein Hund stirbt, ein Besitzerwechsel stattfindet oder Sie den Wohnsitz wechseln, müssen Sie dies in jedem Fall der Firma AMICUS melden.

Hunde im Alter ab 4 Monaten sind beim Gemeindekassieramt anzumelden. Bei der Anmeldung Ihres Hundes müssen Sie den Versicherungsnachweis vorlegen. Stirbt der Hund oder wechselt der Besitzer oder die Besitzerin, ist dem Gemeindekassieramt Meldung zu erstatten.

Kosten

Die Hundesteuer für einen Hund beträgt Fr. 80.--. Für jeden weiteren Hund pro Haushalt beträgt die Steuer Fr. 180.--

Nutzhunde kosten Fr. 30.--. Als Nutzhunde gelten Zug- und Treibhunde in der Landwirtschaft sowie Jagdhunde, deren Halter im Vorjahr ein Jagdpatent erworben hat. Die Rechnungen werden Anfang Jahr versandt.

Von der Hundesteuer befreit sind Halter von ausgebildeten Armee-, Lawinen-, Polizei-, Katastrophen-, Schweiss- und Blindenhunden, die ihrer Ausbildung entsprechend eingesetzt werden können.

Links

 

zur Abteilung Gemeindekassieramt